Zweites Schweizer Symposium zur Transition vom Kindes- zum Erwachsenenalter bei chronischen Erkrankungen

Donnerstag, 3. März 2016 – Inselspital Bern

Das Zentrum für Angeborene Herzfehler (Inselspital) und das Institut für Hausarztmedizin und Community Care (Luzern) organisieren Think Transition. Think Transition ist das zweite interdisziplinäre Symposium, das sich dem Übergang vom Kindes- zum Erwachsenenalter widmet, bei Erkrankungen, welche eine lange Betreuung benötigen. Dies beinhaltet beispielsweise Adoleszente mit Hämophilie, angeborenen Herzfehlern und Kinderkrebsüberlebende. Das Ziel des Symposiums ist, Konzepte zur Transition auszutauschen und Forschungsaktivitäten zu stärken. Wir laden alle interessieren Ärzte, Pflegenden, Psychologen und assozierte Fachpersonen aus der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenmedizin ein, dieses hoffentlich fruchtbare Symposium zu besuchen. Vorträge werden durch Experten Ihres Fachs gehalten, gefolgt von offenen Diskussionen.

Credits für die Fortbildung Die Beantragung bei den Fachgesellschaften läuft.
Jetzt anmelden.
Organisationskomitee Markus Schwerzmann und Corina Thomet, Zentrum für angeborene Herzfehler, Inselspital Bern                                   Stefan Essig, Institut für Hausarztmedizin und Community Care, Luzern Sekretariat Sekretariat des Zentrums für angeborene Herzfehler, Universitätsklinik für Kardiologie, Tel. +41 (0)31 632 95 86, zah@insel.ch     
In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für die Gesundheit Adoleszenter, SGGA

Unbenannt1

02_logo_zentrum-fuer-angeborene-herzfehler_klein Inselspitallogo-iham-362